Magazin für Einkäufer, Marktfirmen
und Fans des Grossmarktes Hamburg

mit Kalle Handwerk

Fotos: Alexandra Adler
Karl-Heinz Handwerker, Einkäufer Hamburger Großmarkt

Karl-Heinz Handwerk, 62 Jahre alt, ist Inhaber des Einzelhandelsgeschäfts ‚Früchtequelle‘ in Hamm. Es ist ein traditionell geführter Familienbetrieb. Seit vielen Jahren wird in dem alteingesessenen Betrieb Obst und Gemüse aus aller Welt verkauft sowie Kindergärten, Kantinen und Firmen im Raum Hamburg beliefert.
 

Redaktion: In wievielter Generation wird in Ihrer Familie schon Obst und Gemüse verkauft?
Kalle Handwerk: In 4. Generation – seit 1918. Schon mein Uropa war Obst- und Gemüsehändler.

Red.: Wie lange kommen Sie schon als Einkäufer zum Großmarkt?
Kalle: Seit über 33 Jahren. Schon als kleiner Junge habe ich meinen Opa zum Großmarkt begleitet.

Red.: An wie vielen Tagen bzw. Nächten sind Sie auf dem Hamburger Großmarkt?
Kalle: An 6 Tagen pro Woche bin ich ab 5.30 Uhr in der Großmarkt Halle.

Red.: Wie lange wollen Sie noch arbeiten?
Kalle: So lange meine Frau mitspielt. Ich habe mein Arbeitspensum schon reduziert. Seit 2 Jahren beliefere ich nur noch auf Bestellung, z.B. Obstkörbe an Firmen.

Red.: Was sind die häufigsten Bestellungen?
Kalle: Bananen und Äpfel

Redaktion: Machen Sie auch Urlaub. 
Kalle: Ganz selten. Einmal im Jahr für eine Woche. Wenn ich nicht da bin, liefert ja keiner.

Red.: Ist Obst- und Gemüsehändler Ihr Traumjob oder träumen Sie nachts von einem anderen Job?
Kalle: Ja, das war immer schon mein Traumjob. Ich bin da so reingeschlittert.

Red.: Was ist Ihr Lieblingsobst und –gemüse?
Kalle: Mein Lieblingsobst sind Erdbeeren aus Deutschland und mein Lieblingsgemüse ist deutscher Spargel.

Red.: Was empfehlen Sie unseren Lesern?
Kalle: Mit Ihren Einkäufen kleine Geschäfte unterstützen.

(Anmerkung Redaktion: Das Gespräch fand morgens um 7 Uhr auf dem Großmarkt statt. Herr Handwerk wollte gerade gehen, fand aber noch Zeit für ‚nen Schnack.)

Veröffentlicht am