Magazin für Einkäufer, Marktfirmen
und Fans des Grossmarktes Hamburg

Zitrusfrüchte

Fotos: Hans Braxmeier (Pixabay)

Winter-Wellness pur: Gut gelaunt und fit durch die kalte Jahreszeit mit Orangen und Clementinen. Jetzt leuchten sie in der Großmarkthalle fröhlich in warmen Orange-Tönen um die Wette: Orangen und Clementinen haben nun Saison und sind in großer Auswahl bei den Großhändlern erhältlich. Und das ist auch gut so, denn bei den Verbrauchern stehen die beiden Zitrusfrüchte im Winter ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Orangen und Clementinen sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern sorgen mit ihrem typischen fruchtig-frischen Duft auch für gute Laune. Ihren unwiderstehlichen Duft verdanken sie den in ihnen enthaltenen ätherischen Ölen, die bereits beim Entfernen der Schale freigesetzt werden. Die Öle können übrigens sogar die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit fördern.

Die Orange – der Apfel aus China
Wer hätte das gedacht: Die Orange ging aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse hervor und ist damit etwas jünger als ihre kleine Schwester. Die Frucht stammt aus den warmen Gegenden Asiens und aus Südchina und wird dort schon sehr lange kultiviert – seit ungefähr 4.000 Jahren. Ihren Weg nach Europa fand sie erst mit den großen Entdeckungsfahrten im 15. Jahrhundert, ist heute aber umso beliebter: Sie ist die am meisten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Etwas über ihre ursprüngliche Herkunft verrät noch ihr zweiter Name Apfelsine: Der Name leitet sich vom niederländischen „appelsien“ ab, was soviel wie Apfel aus China bedeutet.

Die Clementine
Die kleine Schwester der Orange ist besonders wegen ihres höheren Zuckergehaltes sehr beliebt. Clementinen sind aus einer Kreuzung zwischen Mandarinen und Bitterorangen hervorgegangen und besitzen einen großen Vorteil: Sie haben keine Kerne. Das macht sie bei den Verbrauchern zu einem der Stars unter den Zitrusfrüchten und mittlerweile ist im Handel fast nur noch diese Unterart der Mandarinen erhältlich.

Natürliche Wellness direkt vom Wochenmarkt
In der kalten Jahreszeit werden Körper und Geist besonders gefordert. Grund genug also, beidem etwas Gutes zu gönnen und sich ein bisschen zu verwöhnen. Orangen und Clementinen enthalten viele der Vitamine und Nährstoffe, die der Körper gerade jetzt für eine starke Abwehr braucht. Ihr Gehalt an Vitamin C ist schon fast legendär: Es bringt das Immunsystem so richtig in Schwung und schützt vor Grippe und Erkältungen. Zudem macht dieses Power-Vitamin auch müde Geister munter. Daneben stecken in ihnen B-Vitamine, die für schöne Haut sorgen und die Haare kräftigen. Auch Figurbewusste sollten öfters zu den Früchten greifen: Durch ihren hohen Kaliumanteil wirken sie entwässernd und stärken das Bindegewebe.

Für ein bisschen Wellness im Alltag bedarf es also keiner aufwändiger Behandlungen und kostenintensiver Vorbeugeprodukte, sondern ein Gang auf den Wochenmarkt oder in das Fachgeschäft und der Griff zu den saftig-süßen Früchten reicht schon aus. Auch die Großhändler in der Großmarkthalle halten sich im Winter übrigens mit den süßen und saftigen Früchten fit. Dadurch decken sie bereits einen großen Bedarf an Vitaminen.

Probieren geht über Studieren
Die Saison von Clementinen und Orangen beginnt in der Regel ab der zweiten Novemberhälfte. Die Großhändler wissen ganz genau, ab wann welche Sorte erhältlich ist. In der Großmarkthalle werden jeweils über 30 verschiedene Marken an Orangen und Clementinen angeboten. Bei Orangen sind Spanien und Italien die führenden europäischen Produzenten. Die auf dem Hamburger Großmarkt gehandelten Clementinen kommen mittlerweile fast alle aus Spanien. Eine Ausnahme bilden die Bio-Clementinen: Diese stammen aus Italien.

Leider geben die Zitrusfrüchte das Geheimnis ihres Geschmackes nicht über die Schale preis. Da hilft nur eins: Probieren! Auch die Verbraucher schätzen es, wenn sie beim Händler ihres Vertrauens probieren können, wie die Frucht schmeckt. Ein kleiner Probierteller lädt zum Verweilen ein und so mancher Kunde hat beim Testen schon eine neue Lieblingssorte entdeckt.

Markentreue zahlt sich aus: für ein anhaltend gleiches Qualitäts- und Geschmacksniveau
Viele Einkäufer auf dem Großmarkt sind bei Orangen und Clementinen übrigens sehr markentreu: Bei vielen anderen Produkten wird auch gerne mal ein alternatives Produkt ausprobiert, aber nicht so bei diesen beiden Südfrüchten. Für ihre Kunden sind sie immer auf der Suche nach wohlschmeckenden und besonders aromatischen Früchten. Die Großhändler haben darauf reagiert und bieten ihre eigene Marke an: Das hat den Vorteil, dass sie den Einkäufern ein anhaltend gleiches Qualitäts- und Geschmacksniveau anbieten können. Die oftmals jahrelange Zusammenarbeit mit ihren Lieferanten und Produzenten garantiert diese gute und gleichbleibende Qualität der Produkte.

Veröffentlicht am